Über Uns

Sendemast ehemaliger Radio Uno

Ehemaliger terrestrischer Sendemast auf dem Dreiländereck

Urgestein "Radio Uno" geht wieder an den Start

1977 war das Jahr, in dem der erste Kärntner Privatsender aus Italien "Radio Val Canale" On Air ging. Nach mehreren Umbenennungen wurde dann dieser Radiosender terrestrisch 1998 endgültig eingestellt. Radio Uno wurde 1984 erstmals in Betrieb genommen und beendete den terrestrischen Sendebetrieb Ende der 90-ziger Jahre. Nun wird diese alte Radiotradition als Internet Radio mit Standort in Villach wiederbelebt. Georg Unterkofler, der von Anfang an bei "Radio Val Canale" unter seinem Chef Willi Weber mitgearbeitet hat, ist nun der neue Inhaber und Betreiber von "Radio Uno Kärnten".

Der gelernte Kaufmann aus St. Andrä im Lavanttal, Willi Weber , kehrte als Schiffsstuart von einer Kreuzfahrt nach Kärnten zurück und ist mit einer tollen Idee von Board gegangen. Äußerst begeistert erzählte er von einem Piraten-Radiosender, welcher während seiner Schiffsfahrt zu hören war. Und so kam es: Er gründete seinen eigenen Privat-Radiosender, “Radio Val Canale”. Das deutschsprachige Musikprogramm wurde vom Berg "Monte Lussari" aus bis ins nördliche Österreich gesendet. Als Sendestudio wurde ein kleines Häuschen neben dem Hotel "Bella Vista" in Camporosso ( Tarvis ) angemietet, später dann Räumlichkeiten im Hotel "Bela Vista". Binnen kürzester Zeit wurde “Radio Val Canale” österreichweit bekannt und so beliebt, dass man den Privatsender in etlichen Lokalen und in vielen Kärntner Haushalten hören konnte.

Gründung von "Radio Uno"

Einige Jahre später verpachtete Willi Weber seinen Sender "Radio Val Canale", um nebenbei “Radio Uno” mit einer eigenen Sendestation auf dem Dreiländereck ( Monte Forno, 1509 m ) zu gründen. Auf eigene Kosten ließ Willi Weber eine Stromleitung von Arnoldstein bis zur Sendestation verlegen. Auch der Aufbau des Sendemasten wurde von Willi Weber finanziert. Das Sendestudio befand sich 50 m nach der italienischen Grenze in Coccau in einem Reihenhaus.

Bis zur Legalisierung der österreichischen Privatsender stand Willi Weber mit “Radio Uno” an vorderster Front und wurde somit zum erfolgreichsten Privatsender Österreichs. Der Villacher Georg Unterkofler, ein bekanntes Gesicht der Kärntner Medienszene mit österreichweiter Berufserfahrung, hat bereits längere Zeit als Moderator für “Val Canale” gearbeitet. Daraufhin folgten weitere Radiostationen - "Radio Carinzia" von Radiopionier Peter Lexe gegründet, ORF Radio Kärnten "Familienfunk" unter Dieter Dorner und Ö3 Kärnten bzw. Ö3 Wien, wo er Beiträge für Radio Holiday, die Radiothek und den Ö3 Wecker Kärntens gestalten durfte.

Wiederbelebung einer Radiotradition

Anschließend folgten viele Jahre bei den Sendern “Tele Uno”, “Radio Carinzia”, "Antenne Austria Süd" und “Radio RTM International”. Nun wurde Georg Unterkofler die Ehre erwiesen, indem er den Web-Sender “Radio Uno” von seinem früheren Chef Willi Weber übernehmen durfte. Wöchentlich von Montag bis Samstag, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr moderiert Georg Unterkofler live und spielt nun echte Klassiker, Schlagermusik und Evergreens. Da das Programm aktuell und regional sein soll, werden auch die aktuellsten Nachrichten aus der Redaktion von 5 Minuten Villach und 5 Minuten Kärnten anmoderiert. Aktuelles Wetter und Veranstaltungshinweise dürfen natürlich auch nicht fehlen und werden in der Live-Sendung mehrmals anmoderiert.

Vom Schlager bis zu den besten Oldies aller Zeiten - da ist für jeden was dabei. 

Einmal im Monat präsentiert Georg Unterkofler mit Gastmoderatorin Sophie Serschen die Sendung "Schlager Cocktail", in der Raritäten und deutsche Schlager gespielt werden.

Mit Gastmoderatorin Alexandra Praster präsentiert Georg Unterkofler jeden ersten Samstag im Monat die Sendung "Die Besten Oldies aller Zeiten" ( ab Oktober 2022 )